Tanzkurs

Ein Tanzkurs dient in erster Linie dem Vermitteln von Tanzschritten und will den Teilnehmern Freude an Bewegung vermitteln. Passend zu rhythmischer Musik trifft man hier auf Gleichgesinnte und kann so in der Tanzschule vor Ort das Tanzbein schwingen.

Musik, Bewegung und der Austausch mit anderen Menschen machen Tanzkurse zu festen Institutionen des gesellschaftlichen Lebens. Seit jeher geht es hier nicht nur darum, einzelne Tänze zu erlernen, sondern auch darum einzuüben, wie man sich auf dem gesellschaftlichen Parkett bewegt. Insbesondere für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ist dies von unschätzbarem Wert. Aber auch andere Zielgruppen werden durch den einen oder anderen Tanzkurs angesprochen.

So führt die Aussicht auf den Hochzeitstanz viele Paare in die Tanzschule, wo sie sich dann gemeinsam unter fachlicher Anleitung auf den bevorstehenden Hochzeitstanz vorbereiten können. In Anbetracht der Tatsache, dass dieser ein Highlight auf jeder Hochzeitsfeier ist, befällt viele Heiratswillige Nervosität, wenn sie daran denken, dass sie vor ihren Gästen tanzen und dabei im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses stehen werden. Eine gute Vorbereitung ist dabei die halbe Miete, so dass ein Tanzkurs für viele Brautpaare ein absolutes Muss ist.

Aber auch all diejenigen, die einfach nur fit bleiben wollen und ein Faible fürs Tanzen haben, werden an den Tanzschulen fündig.

Sie überlegen, an einem Tanzkurs teilzunehmen und möchten sich vorab umfassend informieren? Dann sind Sie hier auf Tanzkurs.com an der richtigen Adresse. Tanzkurs.com ist das Online-Portal für Tanzkurse.

Was lernt man im Tanzkurs?

Im Rahmen eines Tanzkurses lernen die Teilnehmer in erster Linie Tanzen und befassen sich mit verschiedenen oder auch nur einem einzelnen Tanz.

Dabei kann es zum Beispiel um die folgenden Tänze gehen:

Grundsätzlich lassen sich diese den beiden Kategorien Standard und Latein zuordnen. Tanzschüler lernen allerdings nicht nur passende Bewegungen zur Musik, sondern auch gewisse Umgangsformen. Aus diesem Grund war es früher üblich, seine Kinder im jugendlichen Alter zur Tanzschule zu schicken. Dort lernten sie einerseits Tanzen und andererseits angemessene Umgangsformen. Auf diese Art und Weise sollte die Jugend auf das gesellschaftliche Leben vorbereitet werden. Heute geht der Trend wieder vermehrt zu dieser Vorgehensweise, so dass der Wert von Tanzkursen mittlerweile wieder mehr geschätzt wird.

In den Tanzschulen werden einerseits Traditionen gepflegt, andererseits bleiben moderne Trends und aktuelle Entwicklungen keineswegs vor der Tür. Dementsprechend kann das Angebot auch etwas weiter gefasst sein und beispielsweise Hip-Hop, Breakdance oder Kinderballett umfassen. Darüber hinaus besteht an der einen oder anderen Tanzschule auch die Möglichkeit, Tanz und Fitness im Zuge entsprechender Kurse miteinander zu verbinden.

Welche Tanzkurse gibt es?

Eine Differenzierung im Bereich der Tanzkurse wird üblicherweise anhand der Tänze vorgenommen, die die Teilnehmer dabei lernen. Tanzkurse lassen sich aber auch auf andere Art und Weise unterscheiden. In der Regel wird hier je nach Zielgruppe des betreffenden Tanzkurses unterschieden.

Dies zeigt die Tatsache, dass die folgenden Angebote an den meisten Tanzschulen üblich sind:

Je nach Könnensstufe und Zielsetzung lässt sich so stets der richtige Tanzkurs finden. Für ambitionierte Tänzer und alle, die dies noch werden wollen, lohnt es sich also, die verschiedenen Angebote der Tanzschulen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen. Dabei ist natürlich zu beachten, dass jede Tanzschule ein eigenes Programm bereithält und dementsprechend durchaus gravierende Unterschiede existieren können.

Im Allgemeinen lässt sich aber für jeden etwas Passendes finden. Absolute Anfänger, ambitionierte Hobbytänzer, rüstige Rentner, Kinder und Jugendliche, Hochzeitspaare sowie Singles werden gleichermaßen fündig und werden mit Sicherheit viel Freude an ihrem Tanzkurs haben.

Wie lange dauert ein Tanzkurs?

Die Dauer eines Tanzkurses ist vor allem für all diejenigen entscheidend, die sich auf einen bestimmten Anlass vorbereiten möchten. Der Abiball, die eigene Hochzeit oder eine andere Veranstaltung können durchaus einen gewissen Druck aufbauen. Aus diesem Grund ist es oftmals entscheidend, wie lange ein Tanzkurs dauert. Je nach Anbieter und Kurs kann es hier allerdings erhebliche Unterschiede geben. Von wenigen Tagen bis hin zu mehreren Wochen und Monaten ist alles möglich.

Was kostet ein Tanzkurs?

Auch bei den Kosten für einen Tanzkurs existieren je nach Anbieter und Tanzkurs gravierende Differenzen. Pauschale Angaben kann es hier aus diesem Grund nicht geben. Die meisten Tanzschulen halten jedoch eine transparente Preisliste bereit, die über die Preise der einzelnen Tanzkurse Auskunft gibt. Zudem darf man nicht vergessen, dass beispielsweise die passenden Tanzschuhe mit zusätzlichen Kosten verbunden sind.

Wo kann man einen Tanzkurs machen?

Es stellt sich natürlich die Frage, wo man einen Tanzkurs absolvieren kann. Üblicherweise führt der erste Weg unweigerlich in die nächste Tanzschule vor Ort. Dabei handelt es sich vornehmlich um klassische Tanzschulen, die Tanzkurse für verschiedene Zielgruppen anbieten und auf kulturell und gesellschaftlich bedeutsame Tänze setzen.

Zuweilen gibt es aber auch Vereine oder Volkshochschulen mit entsprechenden Tanzkursen. Darüber hinaus existieren bundesweit auch zahlreiche Spezial-Tanzschulen, deren Lehrangebot sich maßgeblich von dem allgemeiner Tanzschulen unterscheidet. Ballett, Flamenco, Stepptanz oder auch Rock’n Roll können Schwerpunkte solcher Spezial-Tanzschulen sein.

Wo man auf der Suche nach dem richtigen Tanzkurs an der richtigen Adresse ist, hängt somit im Wesentlichen davon ab, was man beabsichtigt. Möchte man die wichtigsten Gesellschaftstänze lernen, sich auf den eigenen Hochzeitstanz vorbereiten oder Ballett lernen? Daraus ergibt sich dann, bei welcher Tanzschule man am besten aufgehoben ist.

Gibt es Alternativen zu Tanzkursen?

Nicht nur hinsichtlich der Anbieter von Tanzkursen existiert eine gewisse Vielfalt, sondern auch bezüglich geeigneter Alternativen. Ein klassischer Tanzkurs ist folglich kein absolutes Muss, um sich ein gewisses tänzerisches Können anzueignen. Für angehende Tanzschüler kommen somit unter anderem auch die folgenden Optionen in Betracht:

Workshops

An vielen Tanzschulen finden neben klassischen Kursen auch Workshops statt, die sich an Tanzschüler unterschiedlicher Niveaustufen richten und ihnen innerhalb kürzester Zeit ein Maximum an Wissen vermitteln. Innerhalb einiger Tage, an denen täglich mehrere Stunden getanzt wird, erhalten die Workshop-Teilnehmer so gewissermaßen einen Crashkurs. Zuweilen zieht sich ein Tanz-Workshop auch über mehrere Wochen und nimmt dann stets die Wochenenden ein.

Seminare

An vielen Tanzschulen finden auch regelmäßig Seminare statt, die die zur Auswahl stehenden Tanzkurse ergänzen. Rhetorische Kompetenzen oder auch gehobene Umgangsformen können Themen solcher Seminare sein.

Privatstunden

Wer an keinem klassischen Tanzkurs teilnehmen will und dennoch unter fachlicher Anleitung tanzen möchte, kann auch Privatstunden bei einem Tanzlehrer nehmen. Zeit und Ort können zumeist individuell vereinbart werden, so dass sich der private Tanzkurs problemlos in den Alltag integrieren lässt.

Selbstlernkurse

All diejenigen, die sich ein Höchstmaß an Flexibilität und Unabhängigkeit wünschen, halten zuweilen auch nach einem Fernkurs Ausschau. Ein solcher Tanzkurs entpuppt sich bei näherer Betrachtung zumeist als Selbstlernkurs und basiert auf DVDs, Büchern und/oder Online-Tutorials.

Wer Tanzen lernen möchte, hat folglich verschiedene Möglichkeiten und muss nicht zwingend mit einem Tanzkurs Vorlieb nehmen. Nichtsdestotrotz handelt es sich dabei um den absoluten Klassiker in diesem Bereich, der bereits zahllosen Menschen das Tanzen nähergebracht hat.

7 wichtige Tipps zum Tanzen lernen

Die Teilnahme an einem Tanzkurs kann sehr erfüllend sein und neben Spaß auch großartige Lerneffekte bieten. Tanzen zu können, kann eine Bereicherung für das ganze Leben sein und den Teilnehmenden die Welt des Tanzes eröffnen.

Dabei muss man den Tanzsport nicht professionell betreiben, sondern kann ihn als sportliches Hobby betrachten. Dadurch bewegt man sich zu Musik und trifft zudem auf Gleichgesinnte, die die Musik und das Tanzen ebenfalls lieben.

Die Erwartungen an einen Tanzkurs sind im Allgemeinen hoch. Damit der Kurs ein Erfolg und nicht zu einer Enttäuschung wird, sollten Interessierte einiges beachten. Die folgenden sieben Tipps können hier sehr hilfreich sein und einen Beitrag zum Tanzen lernen leisten.

  1. Lernen Sie verschiedene Tanzschulen kennen!
    Wer Tanzen lernen möchte, wird auf der Suche nach einer Tanzschule schnell fündig. Allerdings sollte man sich zunächst einen Überblick verschaffen, um die ideale Tanzschule zu finden. Dabei kommt es vor allem auf die folgenden Faktoren an:
    • Standort und Anfahrtsweg
    • Kurszeiten
    • angebotene Tänze
    • Preise
    • Erfahrungen anderer Tanzschüler/innen

  2. Besuchen Sie Veranstaltungen der Tanzschule!
    Neben den harten Fakten spielt auch der persönliche Eindruck eine wesentliche Rolle bei der Auswahl der richtigen Schule. Angehende Tänzer/innen sollten einen Blick in den Veranstaltungskalender werden und Events verschiedener Tanzschulen besuchen. So entwickelt man ein Bauchgefühl, das bei der Tanzschulsuche unbedingt Beachtung finden sollte.

  3. Absolvieren Sie zunächst ein paar Schnupperstunden!
    Auf der Suche nach einem passenden Tanzkurs sollte man sich nicht nur über verschiedene Tänze informieren und nach Tanzschulen erkundigen, sondern auch ein paar Schnupperstunden absolvieren. Üblicherweise können Interessierte zunächst einer Tanzstunde beiwohnen und zusehen. Mitunter können sie auch mittanzen und sich so einen eigenen Eindruck verschaffen.

  4. Haben Sie Spaß!
    In der Tanzschule kann es zuweilen etwas streng zugehen. Die Schritte und Figuren sollten exakt nachgetanzt werden, wodurch Teilnehmende eventuell einen gewissen Druck verspüren. Man möchte es natürlich gut machen, aber in erster Linie sollte man Spaß haben. Wer Tanzen lernen möchte, um sich ein neues Hobby zu erschließen, darf die Freude nicht verlieren und sollte immer wieder mehr Gelassenheit von sich selbst einfordern. Eine verbissene Herangehensweise ist dahingegen kontraproduktiv und sorgt dafür, dass man schnell die Lust verliert.

  5. Suchen Sie sich einen Tanzpartner!
    Tanzen funktioniert in der Regel nur mit einem Partner zusammen, weshalb es ideal ist, sich zu zweit für einen Tanzkurs anzumelden. So bringt man seinen Tanzpartner direkt mit und kann gemeinsam das Tanzen lernen. Man motiviert sich gegenseitig und vertraut einander ohnehin schon. Es besteht aber auch die Möglichkeit, an einem Single-Tanzkurs teilzunehmen. Die Teilnehmenden kommen alle allein und finden vor Ort einen Tanzpartner. Hier sollte man offen und kontaktfreudig sein.

  6. Verschenken Sie einen Gutschein für einen Tanzkurs!
    Viele Menschen haben Freude am Tanzen, hatten aber noch keine Gelegenheit, einen Kurs zu besuchen. Wer dies weiß, kann einem lieben Menschen ein besonderes Geschenk machen und einen Gutschein für einen Tanzkurs verschenken. Idealerweise bucht man diesen für den Beschenkten und sich selbst und beschert sich somit tolle gemeinsame Erlebnisse.

  7. Ziehen Sie einen Online-Tanzkurs in Betracht!
    In Zeiten zunehmender Digitalisierung haben es auch Tanzkurse ins Internet geschafft. Der Besuch einer virtuellen Tanzschule ist also keineswegs so abwegig, wie es zunächst erscheint. Anhand von Tutorials und Videos kann man einzelne Schritte und Figuren lernen. Der Vorteil besteht darin, dass man sich die Tänze immer wieder anschauen kann und ohnehin im eigenen Tempo lernt. Indem man sich selbst beim Tanzen aufnimmt oder an einem Live-Stream teilnimmt, kann man sich trotz der räumlichen Distanz Feedback sichern. Die genauen Betreuungsangebote variieren je nach Kurs, weshalb ein genauer Vergleich die beste Vorbereitung ist.

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Tanzkurs?

In Anbetracht der Tatsache, dass Tanzkurse keineswegs alternativlos sind, müssen angehende Tanzschüler im Vorfeld genau abwägen, welche Variante die für sie richtige Wahl ist. Zu diesem Zweck ist es von größter Bedeutung, die Vor- und Nachteile klassischer Tanzkurse zu kennen. Wer Pro und Contra kennt, kann die richtige Entscheidung treffen und so seinen Traum vom Tanzen ausleben.

Nachteile

Nachteile

Kritikpunkte, die gegen klassische Tanzkurse sprechen können, könnten unter anderem mitunter hohe Kosten sowie fixe Termine sein. Zudem muss man zu den Terminen natürlich vor Ort sein, was möglicherweise mit mehr oder weniger weiten Anfahrten verbunden sein kann. Da viele Tanzkurse außerdem für Paare ausgelegt sind, muss man zu zweit sein, um daran teilzunehmen. Ausgesprochene Single-Tanzkurse bilden hier jedoch Ausnahmen. Viele Menschen haben zudem Hemmungen, vor anderen zu tanzen, so dass bereits die Anmeldung zu einem Tanzkurs eine große Hürde sein kann.
Vorteile

Vorteile

Dass Tanzkurse nichtsdestotrotz sehr gefragt sind, liegt an ihren zahlreichen Vorteilen. Unter fachlicher Anleitung eines professionellen Tanzlehrers kann man seine ersten Tanzschritte machen oder bereits vorhandene Kenntnisse ausbauen. Die Anwesenheit des Lehrers sorgt dafür, dass man keine falschen Bewegungsmuster verinnerlicht, sondern von Anfang an das Richtige lernt. Darüber hinaus ist das Gemeinschaftserlebnis, das ein solcher Tanzkurs ist, nicht zu unterschätzen. Es ist ein tolles Erlebnis, mit Gleichgesinnten das Tanzbein zu schwingen und sich zur Musik zu bewegen. Wer einen Ausgleich zum stressigen Job sucht und seine Freizeit aktiv gestalten möchte, liegt mit einem Tanzkurs folglich goldrichtig. Zudem verbessert das Tanzen bekanntermaßen das Körpergefühl und verhilft den Lernenden somit zu mehr Wohlbefinden. Weiterhin sollte man nicht vergessen, dass ein gewisses tänzerisches Können zu verschiedenen Gelegenheiten von großem Vorteil sein kann.

Kritikpunkte, die gegen klassische Tanzkurse sprechen können, könnten unter anderem mitunter hohe Kosten sowie fixe Termine sein. Zudem muss man zu den Terminen natürlich vor Ort sein, was möglicherweise mit mehr oder weniger weiten Anfahrten verbunden sein kann. Da viele Tanzkurse außerdem für Paare ausgelegt sind, muss man zu zweit sein, um daran teilzunehmen. Ausgesprochene Single-Tanzkurse bilden hier jedoch Ausnahmen. Viele Menschen haben zudem Hemmungen, vor anderen zu tanzen, so dass bereits die Anmeldung zu einem Tanzkurs eine große Hürde sein kann.

Dass Tanzkurse nichtsdestotrotz sehr gefragt sind, liegt an ihren zahlreichen Vorteilen. Unter fachlicher Anleitung eines professionellen Tanzlehrers kann man seine ersten Tanzschritte machen oder bereits vorhandene Kenntnisse ausbauen. Die Anwesenheit des Lehrers sorgt dafür, dass man keine falschen Bewegungsmuster verinnerlicht, sondern von Anfang an das Richtige lernt. Darüber hinaus ist das Gemeinschaftserlebnis, das ein solcher Tanzkurs ist, nicht zu unterschätzen.

Es ist ein tolles Erlebnis, mit Gleichgesinnten das Tanzbein zu schwingen und sich zur Musik zu bewegen. Wer einen Ausgleich zum stressigen Job sucht und seine Freizeit aktiv gestalten möchte, liegt mit einem Tanzkurs folglich goldrichtig. Zudem verbessert das Tanzen bekanntermaßen das Körpergefühl und verhilft den Lernenden somit zu mehr Wohlbefinden. Weiterhin sollte man nicht vergessen, dass ein gewisses tänzerisches Können zu verschiedenen Gelegenheiten von großem Vorteil sein kann.

Tanzen lernen im Verein

Wer Tanzen lernen möchte, begibt sich typischerweise auf die Suche nach einer Tanzschule. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, sich einem Tanzsportverein anzuschließen. Vielerorts gibt es ein aktives Vereinsleben, das auch leidenschaftliche Tänzer/innen anspricht. Gemeinsam mit Gleichgesinnten können diese ihre Passion ausleben und so zu einer eingeschworenen Gemeinschaft werden.

Bei einem klassischen Tanzkurs wechseln die Teilnehmer/innen regelmäßig, während eine Vereinsmitgliedschaft auf Dauer angelegt ist. Folglich entwickeln sich hier echte Freundschaften, denn das Tanzen verbindet als gemeinsames Hobby, während der Verein den Rahmen schafft.

Was lernt man in einem Tanzkurs?

Dass man in einem Tanzkurs Tanzen lernt, dürfte keine allzu große Überraschung sein. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass es zunächst um die Basis geht und man sich somit mit den Grundschritten des jeweiligen Tanzes befasst. Manche Tanzkurse widmen sich auch mehreren Tänzen und geben somit vor allem Einführungen in verschiedene Tänze.

Kann man auch ohne Partner/in einen Tanzkurs besuchen?

Idealerweise besucht man zu zweit einen Tanzkurs und lernt so gemeinsam mit seinem Partner beziehungsweise seiner Partnerin tanzen.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, einen Tanzkurs ohne Partner zu besuchen. Während der Kursstunden finden sich die Paare zusammen. So knüpft man Kontakte und ist zudem nicht auf eine Begleitung angewiesen, um sich dem Tanzen zu widmen.

Was zieht man zu einem Tanzkurs an?

Im Tanzsport wird viel Wert auf Etikette gelegt, weshalb der Dresscode unbedingt zu berücksichtigen ist.

Teilnehmende an einem Tanzkurs sollten allerdings bedenken, dass sie an keinem Tanzturnier teilnehmen. Die Kleidung sollte daher vor allem bequem und atmungsaktiv sein. Dennoch sollte man schick und gepflegt erscheinen. Passende Tanzschuhe sind zudem unverzichtbar.

Wie läuft ein Tanzkurs ab?

Der Ablauf eines Tanzkurses kann je nach Anbieter und Zielgruppe variieren.

In der Regel widmen sich die ersten Stunden aber vor allem den jeweiligen Grundschritten. Im weiteren Verlauf des Kurses werden dann anspruchsvollere Figuren und Choreografien getanzt.

Wie geht es nach dem Tanzkurs weiter?

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Tanzkurses muss man das Tanzen keineswegs aufgeben. Man kann weiter tanzen, indem man einen weiteren Kurs bucht, Tanzstunden nimmt oder Vereinsmitglied wird.

Es gibt viele Möglichkeiten, das Tanzen als neu entdecktes Hobby in den Alltag zu integrieren. Wenn man will, findet man somit Gelegenheiten, weiter zu tanzen.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Menschen, die das Tanzen lieben und selbst aktiv werden möchten, lernen in einem Tanzkurs alles Wichtige und können gemeinsam mit Gleichgesinnten ihrer Leidenschaft nachgehen. Doch nicht alle Teilnehmenden werden automatisch zu begnadeten Tänzerinnen und Tänzern. Zu einem gewissen Grad kommt es zwar auf die Begabung an, doch die Herangehensweise an den Tanzkurs ist nicht zu unterschätzen. Der folgende Tipp aus unserer Redaktion kann helfen, die individuellen Ziele zu erreichen.

Üben Sie fleißig!

Die bloße Teilnahme an einem Tanzkurs macht aus niemanden einen Tänzer beziehungsweise eine Tänzerin. Wer das Ganze ambitioniert verfolgt, sollte auch außerhalb der Tanzstunden fleißig üben. So kann man die Schritte immer wieder im Kopf durchgehen und auch im Wohnzimmer üben. Indem man so vorgeht, kann man einen größtmöglichen Lerneffekt erzielen und das Tanzen verinnerlichen.

Tanzschüler/innen, die dahingegen auf das Üben verzichten, müssen sich während der Tanzstunde erst einmal das Gelernte wieder ins Gedächtnis rufen und kommen so deutlich langsamer voran. Übung macht den Meister, dieser Spruch bewahrheitet sich folglich auch im Tanzsport.

Tanzschule finden
Germany
Tanzschule finden
Tanzschule finden
Tanzschule finden
Tanzkurs.com
inhalt content
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: 4,6 von 5 (14 Bewertungen)