Tanzschulen

Tanzschulen haben zwar zuweilen ein etwas angestaubtes Image, sind aber keineswegs aus der Mode gekommen und nach wie vor wichtige Institutionen, wenn es darum geht, tanzen zu lernen. In Anbetracht der Tatsache, dass das Tanzen wohl nie an Bedeutung verlieren und stets von gesellschaftlicher Bedeutung sein wird, haben auch Tanzschulen Bestand. Unabhängig davon, ob man den Wunsch hat, sich adäquat auf dem gesellschaftlichen Parkett bewegen zu können, oder einfach nur Freude an der rhythmischen Bewegung zur Musik hat, ist man an einer Tanzschule immer an der richtigen Adresse und kann unter der fachlichen Anleitung eines professionellen Tanzlehrers tanzen. In Kursen, Workshops und Seminaren wird gemeinsam mit Gleichgesinnten das Tanzbein geschwungen, so dass der Besuch der Tanzschule regelmäßig mit einem besonderen Gemeinschaftsgefühl einhergeht. Im Vorfeld beschäftigen Tanzinteressierte allerdings zahlreiche Fragen, die einer raschen Klärung bedürfen, um eventuell bestehende Hemmungen abzubauen, so dass dem ersten Tanzschulbesuch nichts mehr im Wege steht.

Welche Tanzschule ist die richtige?

Zunächst stellt sich natürlich die Frage, wie man die richtige Tanzschule findet. Grundsätzlich ist die Wohnortnähe ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl einer Tanzschule, so dass die nächstgelegene Tanzschule als richtige Wahl erscheint. Gleichzeitig muss aber auch das Angebot den persönlichen Wünschen des Schülers entsprechen. Es hilft schließlich nichts, wenn in unmittelbarer Nähe der Wohnung eine Ballettschule existiert, man aber die klassischen Standard- und Lateintänze lernen möchte. Dementsprechend ist also zwischen allgemeinen und speziellen Tanzschulen zu differenzieren.

Welche Alternativen gibt es zu klassischen Tanzschule?

Während allgemeine Tanzschulen auf gesellschaftlich bedeutende Latein- und Standardtänze setzen, widmen sich spezielle Tanzschulen besonderen Tanzformen. Neben herkömmlichen Tanzschulen kommen zuweilen aber auch Vereine, Fitnessstudios und beispielsweise die VHS als Alternativen in Betracht. Autodidakten können sich zudem einen DVD-Tanzkurs zulegen. Es lohnt sich also, nach allen Möglichkeiten Ausschau zu halten.

Online-Tanzschulen

Eine mittlerweile sehr beliebte Alternative zum klassischen Tanzschulbesuch stellen Online-Tanzschulen dar. Mithilfe der digitalen Medien erhalten Tanzinteressierte jederzeit und überall Zugang zu entsprechenden Lernangeboten und kommen so in den Genuss maximaler Flexibilität. Insbesondere dann, wenn keine geeignete Tanzschule in der Nähe ist oder die angebotenen Kurszeiten nicht zur beruflichen und privaten Lebenssituation passen, kann eine Online-Tanzschule eine Chance sein, dennoch tanzen zu lernen. In vielen anderen Bereichen sind Fernkurse längst keine Seltenheit mehr, wie die seit Jahrzehnten erfolgreichen Fernschulen immer wieder aufs Neue unter Beweis stellen. Die Digitalisierung hat dem gesamten Fernlernen einen neuen Schub gegeben und auch neue Möglichkeiten hervorgebracht. Ein gutes Beispiel dafür ist die eine oder andere Online-Tanzschule, die das Tanzen per Video unterrichtet. Zuweilen besteht auch die Möglichkeit eines Video-Chats, so dass die Tanzschüler trotz der räumlichen Distanz vortanzen können und so direkt eine Resonanz vom Tanzlehrer erhalten. Im Gegensatz zu einem Selbstlernkurs kann eine Online-Tanzschule somit durchaus ein gewisses Feedback geben, was insbesondere beim Tanzen von unschätzbarem Wert sein kann.

In welchem Alter kann man zur Tanzschule gehen?

Die meisten Menschen entscheiden sich doch für eine klassische Tanzschule und fragen sich zuweilen, in welchem Alter man diese besuchen kann. Hier gibt es keine festgelegten Zahlen, denn grundsätzlich gibt es keine Altersbeschränkungen an den Tanzschulen. Spezielle Kindertanzkurse, Tanzkurse für Schüler, Seniorentanzkurse und selbstverständlich auch zahlreiche Angebote für Erwachsene werden hier offeriert und sorgen für eine sehr gemischte Altersstruktur an den Tanzschulen.

Was zieht man zur Tanzschule an?

Wer zum ersten Mal zur Tanzschule geht, will vor der ersten Stunde selbstverständlich wissen, was man zur Tanzschule anzieht. Einerseits will man angemessen gekleidet, andererseits aber auch nicht overdressed sein. In der Regel besteht kein spezieller Dresscode, so dass Tanzschüler bei der Kleiderwahl frei sind. Es empfiehlt sich, bequeme und atmungsaktive Kleidung zu tragen, schließlich ist Tanzen Sport, so dass man durchaus ins Schwitzen kommen kann. Besonderes Augenmerk ist auf ein adäquates Schuhwerk zu legen. Gegebenenfalls kann man auch einfach vorab in der Tanzschule nachfragen und auf diese Art und Weise die Kleiderfrage klären.

Welche Tänze kann man an der Tanzschule lernen?

An der Tanzschule lernt man bestimmte Umgangsformen, die für die Teilhabe an der Gesellschaft zuweilen essentiell sein können. Im Wesentlichen geht es hier aber natürlich ums Tanzen. An allgemeinen Tanzschulen bildet das Welttanzprogramm den roten Faden, der sich durch das gesamte Angebot zieht und dafür sorgt, dass die gesellschaftlich bedeutsamsten Tänze aus den Kategorien Standard und Latein hier unterrichtet werden. Wer einen der folgenden oder alle folgenden Tänze lernen will, ist folglich an einer klassischen Tanzschule bestens aufgehoben:

  • Langsamer Walzer
  • Wiener Walzer
  • Tango
  • Tango Argentino
  • Samba
  • Salsa
  • Rumba
  • Merengue
  • ChaCha
  • Foxtrott
  • Boogie-Woogie
  • Jive
  • Blues
  • Discofox
Tanzschule finden
Germany
Tanzschule finden
Tanzschule finden
Tanzschule finden
Tanzkurs.com
inhalt content
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)