Tanzen für Geist und Gesundheit

Die Redewendung „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ geht auf den römischen Dichter Juvenal zurück, der im 1. und 2. Jahrhundert lebte und bereits erkannte, dass sich Gesundheit aus einem Gleichgewicht zwischen Körper und Geist ergibt. Dieser ganzheitliche Ansatz hat nach wie vor Bestand und lässt sich nicht zuletzt durch das Tanzen wunderbar umsetzen. Wer tanzt empfindet dabei große Freude und ist zudem in Bewegung. Geist und Gesundheit profitieren somit gleichermaßen und schaffen die Basis für Wohlbefinden.

Im Beruf und auch privat erleben viele Menschen enormen Stress und Druck, so dass sie sich selbst vergessen und nur der Zeit hinterherrennen. Dies kann nicht erfüllend sein und wird spätestens nach einiger Zeit zu einer ernstzunehmenden Belastung, die mit der Zeit psychisch und physisch ihren Tribut fordert. Indem man in Bewegung bleibt und sich in seiner Freizeit einem Hobby widmet, das einem Freude bereitet, hat man den idealen Ausgleich gefunden. Dabei fällt die Wahl oftmals auf das Tanzen, dass Geist und Gesundheit guttut.

Tanzen sorgt für einen gesunden Rhythmus

Experten sind sich sicher, dass alles in der Natur einem eigenen Rhythmus folgt. In der heutigen Stressgesellschaft vergessen viele Menschen sich selbst und verlieren ihren eigenen Rhythmus. Wer im übertragenen Sinne einmal aus dem Takt gekommen ist, gerät leicht ins Stolpern und bekommt dies früher oder später physisch und/oder psychisch zu spüren. Es ist daher wichtig, einen gesunden Rhythmus zu finden. Dabei kann das Tanzen helfen, denn man nimmt den eigenen Körper bewusst wahr und hat außerdem viel Spaß. Im Gegensatz zu klassischem Gesundheitssport erscheint das Tanzen nicht als lästiges Muss, sondern bereitet den Menschen viel Freude. Im Zuge eines Tanzkurses können diese den stressigen Alltag hinter sich lassen und regelmäßige Bewegung in ihren Alltag einbauen, ohne sich dazu zwingen zu müssen.

Gesundheitsfördernde Effekte des Tanzens

Dass sich das Tanzen positiv auf Körper und Geist auswirkt, steht außer Frage. Wer beispielsweise einen Tanzkurs in Angriff nimmt, bekommt die positiven Effekte rasch zu spüren. Während man sich am Anfang vielleicht noch aufraffen muss, wird man schnell tiefe Freude empfinden und auch eine Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens verzeichnen können. Dabei erleben Körper und Geist einen regelrechten Aufschwung. Insbesondere in den folgenden Bereichen lassen sich die gesundheitsfördernden Effekte des Tanzens nicht von der Hand weisen:

  • Psyche
  • Muskulatur
  • Stützapparat
  • Organe
  • Wirbelsäule
  • Herz-Kreislauf-System
  • Stoffwechsel

Unabhängig davon, ob man depressive Phasen überwinden, sich eine bessere Körperhaltung aneignen oder Kondition aufbauen möchte, ist das Tanzen folglich eine ausgezeichnete Wahl. Viele Tanzkurse setzen daher nicht nur auf die Vermittlung der Tanzschritte, sondern in besonderem Maße auf eine effektive Gesundheitsförderung. Teilnehmer an einem Tanzkurs bleiben in Bewegung und können unabhängig von ihrem Alter ihre Beweglichkeit schulen. Dies dient nicht nur als Leibesertüchtigung, sondern sorgt ebenfalls für Selbstvertrauen. Spätestens wenn sich die Zeichen des Alters allmählich zeigen, kann es höchste Zeit für einen gesundheitsorientierten Tanzkurs sein. Selbst Online-Tanzkurse sind dazu geeignet und punkten unter anderem mit maximaler Flexibilität, so dass die Teilnahme an einem virtuellen Tanzkurs keinen zusätzlichen Stress verursacht.

Tanzschule finden
Germany
Tanzschule finden
Tanzschule finden
Tanzschule finden
Tanzkurs.com
inhalt content
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: von 5 ( Bewertungen)